Downloads:

Schul- und Hausordnung
Vereinbarung

 

Grundsätzliches

» Die Schulordnung hat auf dem gesamten Schulgelände Gültigkeit.

» Weisungsbefugnis haben die Schulleitungen von Haupt-, Realschule und Gymnasium, alle Lehrerinnen und Lehrer sowie alle  im Schulzentrum Karlsbad beschäftigten Personen.

 Unterricht und Pausen

» Wir erscheinen pünktlich zum Unterricht.

» Fünf Minuten vor Unterrichtsbeginn dürfen die Schüler die Unterrichtsgebäude betreten.

» Fahrschüler halten sich vor Unterrichtsbeginn im Aufenthaltsraum in der Aula auf.

» Schülerinnen und Schüler halten sich  in der unterrichtsfreien Zeit im Aufenthaltsraum bzw. auf dem Pausenhof auf. Bei ruhigem Verhalten kann auch der Eingangsbereich des Realschulgebäudes zum Aufenthalt genutzt werden.


Das Miteinander

» Unser Schulgelände ist die Visitenkarte unserer Schule. Wir halten es ordentlich und sauber.

» Wir verhalten uns auf dem gesamten Schulgelände so, dass wir uns und andere nicht gefährden.

» Wir behandeln alle Außenanlagen, Räumlichkeiten, Einrichtungen und Materialien pfleglich.

» Unsere Multimediageräte und Handys bleiben während der Schulzeit auf dem gesamten Schulgelände ausgeschaltet in den Schultaschen.

» Wir stellen unsere Fahrräder und Motorfahrzeuge nur auf den vorgesehenen Parkplätzen ab und wir fahren leise an und ab.

» Wir verhalten uns rücksichtsvoll und vermeiden Störungen, besonders dann, wenn wir die Fachräume wechseln.

» Wir kauen während des Unterrichts keinen Kaugummi.

» Es ist für uns selbstverständlich, dass wir angemessene Kleidung tragen.

» Wir nehmen Rücksicht aufeinander und fahren auf dem gesamten Schulgelände nicht mit Cityrollern, Skateboards, Inlinern oder Ähnlichem.

» Wir nutzen die Multimediaeinrichtungen, Computer und Internet nur für schulische Zwecke.

» Wir unterlassen jede Art von Mobbing - auch online - und äußern keine extremistischen, beleidigenden Meinungen in Gesten, Kleidung, Emblemen etc.

» Verhaltensweisen und Ordnungsdienste in den Klassenzimmern und Fachräumen regeln die einzelnen Klassen  mit ihren Lehrerinnen und Lehrern.


Rechtliche Grundlagen

» Die Bestimmungen des Jugendschutz- und Schulgesetzes, des Rauschmittel- und Landesnichtrauchergesetzes gelten uneingeschränkt. Drogen, Alkohol und Zigaretten sind in der Schule verboten.

» Es ist selbstverständlich, dass wir keine Waffen, Messer und Ähnliches mit in die Schule nehmen.

» Unfälle auf dem Schulweg oder auf dem Schulgelände melden wir sofort im Sekretariat.

» Beurlaubungen vom Besuch der Schule erteilt nur in begründeten Fällen:
- für die einzelnen Unterrichtsstunden: der jeweilige Fachlehrer
- für bis zu zwei unmittelbar aufeinander folgende Unterrichtstage: der Klassenlehrer
- für alle übrigen Fälle: die Schulleitung

» Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach Ferien dürfen gemäß Erlass des Kultusministeriums nicht gewährt werden.

» Krankmeldungen sind in den Klassen 5 bis 7 spätestens am dritten Tag mündlich, telefonisch, elektronisch oder schriftlich mitzuteilen.

» In den Klassen 8 bis 10 muss die Entschuldigung am selben Tag vor Unterrichtsbeginn telefonisch oder schriftlich erfolgen.  Spätestens am dritten Tag muss in jedem Fall eine schriftliche Entschuldigung mit Angabe des Grundes und der zu erwartenden Krankheitsdauer der Schule vorliegen (Schulbesuchsverordnung).

» Für Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen gelten die Bestimmungen des § 90 des Schulgesetzes (s. Homepage der Realschule Karlsbad).

Das Pausengelände

Das Pausengelände

» Die markierte Fläche begrenzt das Pausengelände. Wir  verlassen es nicht während der Pause.

» Bei Problemen wenden wir uns an den Aufsicht führenden Lehrer.

» Um in die Sporthallen zu gelangen, verlassen wir erst fünf Minuten vor Unterrichtsbeginn das Schulgelände und überqueren die Straße zu den Sporthallen.

» Wegen hoher Verletzungsgefahr werfen wir nicht mit Schneebällen und anderen Gegenständen.

Vereinbarung

Vereinbarung

Bemerkung

Die Unterschrift unter der Veinbarung ist eine symbolische Geste.
Sie hat keine rechtliche Wirkung, da schon durch das Schulgesetz und die Schulbesuchsordnung sämtliche Inhalte abgedeckt sind.
Eine Weigerung zur Ableistung der Unterschrift entbindet somit nicht von den Rechten und Pflichten!

 

 

Diese Schulordnung wurde am 14.09.2009 in der Gesamtlehrerkonferenz und am 15.06.09
im Elternbeirat beraten und am 08.12.2009 in der Schulkonferenz beschlossen.

Aktuelle Termine

JP Banner 2