Mit Blick nach vorn, Freude strahlend und festlich gekleidet, feierten zum Ende diesen Schuljahres 94 Schülerinnen und Schüler ihren erfolgreichen Realschulabschluss. Alle haben bestanden. Durch das abendliche Programm führten die Schülersprecher Viola Lorenz und Alon Schmid. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Schelmenbuschhalle begrüßte die kommissarische Schulleiterin Frau Azita Keschtkar alle Anwesenden. Auch der neue Bürgermeister von Karlsbad, Hr. Jens Timm, konnte an diesem Abend in einer seiner ersten Amtshandlungen die Absolventinnen und Absolventen ebenfalls herzlich begrüßen. Er habe sich bei dieser Gelegenheit ein Bild davon machen können, wie wichtig die Realschule Karlsbad ist. Persönlich und gesellschaftlich sind für die Heranwachsenden vor allem die damit verbundenen Anschlüsse entscheidend, was im Rahmen der regionalen Schulentwicklung von Karlsbad und Waldbronn Bürgermeister Franz Massino zu betonen wusste. Sei dies im Hinblick auf eine berufliche Ausbildung oder eine gymnasial weiter führenden Schule - mit dem Bildungsgang Realschule werden individuelle Wege eröffnet. Von den Absolventen steuert etwa ein Viertel eine berufliche Ausbildung an, ein Drittel wird das Berufskolleg besuchen und zwei Drittel haben sich für das Ziel der Hochschulreife entschieden. Die Vielfalt der möglichen Wege griff die Kommissarische Schulleiterin, Frau Keschtkar, in ihrer Ansprache mit dem Bild vom Walk of fame auf, da der diesjährige Abschlussjahrgang mit hervorragenden (v. lat.: prominentia = das Hervorragende) Leistungen glänzte. Mit ihrem Realschulabschluss haben sich unsere Schülerinnen und Schüler ihren persönlichen Stern in ihrem Lebensboulevard erworben.

Die besten Leistungen dieses Jahrgangs erzielten die Schülerinnen Rahel Menges und Maja Boudier, mit dem jeweiligen Notendurchschnitt von 1,0. Ausgezeichnet wurden zudem im Rahmen der Feier die schulischen Streitschlichter Johanna Schäfer und Anna Becker, für besondere musikalische Leistungen war dies Julius Kappler. Im Bereich der Bildenden Künste wurde Lilith Fehr geehrt sowie weitere Abgänger für ihr Engagement als Schulsanitäter.

Heiß war es an diesem Julitag. Doch so richtig heizte zum Schluss im wahrsten Sinne des Wortes die über Karlsbad hinaus bekannte Band Siedepunkt ein, mit Julius und Nora Kappler sowie Leon Rieger und Marvin Koch. Neben selbst geschriebenen Stücken rissen sie mit dem gecoverten Titel „Auf uns“ (A. Bourani) bzw. mit der Zeile „Ein Hoch auf das, was vor uns liegt“ die Gäste von ihren Sitzen. Richtig so – es lebe eure Zukunft dreimal hoch.

Text: Dr. Korn

 

Abschluss 2015

 

Aktuelle Termine

No events found.
Stark Stärker Wir
JP Banner 2