Pädagogische Freizeit der Klasse 5cNach der Anreise am Montag waren wir alle sehr froh, in Freudenstadt angekommen zu sein. Noch mehr freuten wir uns über die Stadtrallye, die auf uns wartete. Die Stadtrallye war schön, aber auch lang. Danach ging es zurück zur Jugendherberge. Dort verfassten wir unseren Freizeitvertrag und spielten noch einige Kooperationsspiele bis zum Abendessen. Nach einer kurzen Erholungsphase trafen wir uns wieder für das Namensspiel und zum Schreiben der Postkarten. Die Nacht war am Anfang sehr aufregend.

Am nächsten Tag sind wir zu einem Bauernhof gefahren und haben dort viele aufregende Dinge erlebt. Wir haben viele verschiedene Äpfel gesammelt, um Apfelflammkuchen zu backen. Danach haben alle kleine Figuren aus Holz hergestellt. Außerdem haben wir die Hühner gefüttert und eine Ente, die dachte, die wäre ein Huhn. Sie hieß Schnatterinchen. Am Nachmittag haben wir dann unser Klassensprecherteam und die Vertreter gewählt. Dann spielten wir draußen Kooperationsspiele. Nach dem Abendessen haben wir einen bunten Abend gestaltet. Dazu haben wir Schüler uns in kleine Gruppen aufgeteilt und Minispiele und kleine Vorführungen wie Sketche, Witze, Lieder, Zaubertricks und vieles mehr vorgeführt. Das war sehr lustig. Auch unsere Lehrer hatten einen lustigen Beitrag gemacht.

Am Mittwoch haben wir unsere Koffer gepackt und sind mit der S-Bahn nach Hause gefahren. Die Freizeit war sehr schön und lustig und wir wünschen uns, dass wir das nächste Mal länger wegfahren dürfen.

 

Text: Cara, Lena und Marie

JP Banner 2