Projekt "Gewaltig"Was ist überhaupt Gewalt? Und welche verschiedenen Formen gibt es? Wie kann ich mich schützen und anderen helfen? Diesen und weiteren wichtigen Fragen rund um das Thema „Gewalt“ gingen die Klasse 6a am Dienstag den 09. Oktober 2018 auf den Grund. Frau Lorch und Herr Basler, vom Jugendzentrum Karlsbad, führten von der ersten bis zur sechsten Stunde durchs Projekt, begleitet wurde die Klasse von den beiden Klassenlehrern Frau Zierep und Herr Bertsch und von Frau Rädle, der Schulsozialarbeiterin der Realschule.

Morgens gingen alle gemeinsam ins Jugendzentrum, denn wir waren eingeladen, das Projekt dort stattfinden zu lassen. Nach einer Kennenlern-Runde überlegten die Schüler/innen gemeinsam, was Gewalt bedeutet und wie sie wahrgenommen wird. Viele tolle Methoden wurden eingesetzt, interessante Themen besprochen, Spiele gespielt und in der Pause auf dem Hof getobt. Anhand eines kurzen Filmes analysierten die Schüler/innen gemeinsam, was bei Gewalt getan werden kann.

Sehr schön war, dass wir uns weiter kennen lernen durften und viel über uns erfahren haben. Eine besondere Erkenntnis haben wir in Bezug auf dieses wichtige Thema mitgenommen:

„Was Gewalt ist, entscheidet immer die/der Betroffene selbst.“

Vielen Dank Frau Lorch und Herr Basler, es war ein interessanter Tag für uns! Und danke an Frau Rädle, die das Projekt angeregt hat!

Text und Bild: Frau Zierep

JP Banner 2